18. Januar 2021

- Die Göttin unter den Nebelscheinwerfern - Bosch "Knick" Nebelscheinwerfer - Teil 1 -

😁 Ja,ich hab eine Vollmeise  ! 😁 Weiß ich doch ! Alles gut 😇

NATÜRLICH ,ist der Hassia Nebler mal wieder nicht am Auto geblieben 😇

Ihr fragt euch "Warum dass denn jetzt schon wieder nicht ???" Ganz einfach.

Ich habe DEN Nebelscheinwerfer schlechthin aufgetrieben. Einen Bosch "Knick" Nebler💓

Quasi die Göttin unter den Nebelscheinwerfern.Dem Inbegriff von vollkommener Schönheit und Designkunst wenn man von Nebelscheinwerfern spricht 😀😂

Ihr merkt schon,mir gefällt das Ding wirklich sehr und das Teil hat wirklich sehr große Chancen längere Zeit mal am Fahrzeug zu verbleiben 😍😍😍

Das gute Stück brauch allerdings erstmal ordentlich Arbeit.Es gibt eine im montierten Zustand eigentlich nicht auffallende Beule am unteren Rand die ich versuchen werde vorsichtig zu glätten.Und die Befestigungsschraube muss erneuert werden.Da kann man gar nichts mehr machen.Da war ein ganz Schlauer mit der Eckschweden Zange dran und hat das komplette Gewinde für immer zerstört.

Der Reflektor bräuchte eigentlich auch eine neue Bedampfung.Denke aber das wird bei einer deutlich günstigeren pulverbeschichtung in Mirror Chrome oder einer Lackierung enden.Natürlich vorher ganz fein glasperlgestrahlt.Man muss es ja auch nicht immer übertreiben.Ich bleib da lieber meinem Motto treu:

"Perfect cars for perfect people " #notperfect 😉

Die Anbauteile werde ich ebenfalls aufarbeiten müssen.Frisches Kabel und der obligatorische 6V Birnchenwechsel stehen dann selbstverständlich auch aufm Plan.

Klingt nach sehr viel Arbeit.Zumindest sind der Chrom und das Glas sind in einem Super guten Zustand ! Trotzdem werde ich den Chrom noch etwas besser aufpolieren.Da geht noch bissi was 💪

"Auftragen rechte Hand ,polieren linke Hand  !" würde Mr.Miyagi sagen 👋

Werde ich mich dran halten 😁😂




Auch nicht so schlimm.Das krieg ich schon wieder hin...


Zerstört für immer..

Sieht schlimmer aus als es ist.Etwas Glasperlen fliegen lassen und der wird wieder schön...


Mehr dann wie immer in Teil 2 👍

Stay tuned...


14. Januar 2021

- Nebelscheinwerfer die 168. - Hassia -

Tja Hias das war dann wohl nix 😁 Auch die schönen,kleinen Hella Nebelscheinwerfer aus der 
"Mit Glanz aber ohne Gloria" Reihe sind nicht lange bei mir geblieben.Aber so bin ich eben.

Entweder es gefällt mir sofort oder eben nicht🙈 Wenn nicht dann eben : Ciao,Kakao !

Aber natürlich lässt ja Ersatz bei meinem Krankheitsbild nicht lange auf sich warten und so habe ich diesen Hassia,von denen hatte ich übrigens noch nie einen !, Nebelscheinwerfer aufgetrieben. 

 



Erstmal nur probeweise aufgelegt aber aufjedenfall auch ganz cool... Mal sehen wie lange der bleiben darf... 😁

13. Januar 2021

- Airmighty Portfolio 2020 - #fett

Wat soll ich sagen ? Mir fällt ehrlich gesagt nicht viel ein.Denn ich bin quasi sprachlos. 

2 meiner Bilder haben es in das aktuelle Airmighty Portfolio 2020 geschafft 😍😍😍




 


11. Januar 2021

- Einmal Service bitte... - Teil 4

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.Aber es wird so langsam....
 
Die Bremse hinten ist nun auch fertig zusammengebaut.Dass das alles wieder länger gedauert hat lag daran das die Bremsleitung hinten rechts beschädigt war und anscheinend irgendwann mal geschliffen hat obwohl meiner Meinung nach genug Platz zur Ausgleichfeder und dem Stoßdämpfer bzw. Anschlaggummi ist.Da gilt es nun immer mal wieder einen Blick drauf zu werfen.
" Gut " das ich damals bei der Restauration ein Röhrchen beim Biegen versaut habe und noch ein Reststück Meterware im Lager war.Fehlte halt nur der Börtelrand.Also schnell rumtelefoniert wer von den Kollegen ein Bördelgerät hat.Hab dann das Rohr schon mal passend abgelängt und bei Kumpel Vitalla Zuhause die Bördelung selbst vorgenommen.Es sind halt manchmal doch die kleinen Dinge die einem Hobbyschrauber ein Lächeln ins Gesicht zaubern wenn mal was perfekt geklappt hat 😀



 

Die Druckstange des Bremspedals wurde auch wieder eingebaut und noch etwas nachgestellt.

Jetzt muss ich noch die Beläge einstellen und die Bremse entlüften.Dazu brauch ich aber einen zweiten Mann.Der war aber leider am Wochenende nicht verfügbar.Also hab ich erstmal mit dem Fahrwerk vorne weitergemacht.Das wollte ich ja noch etwas nach oben "korrigieren" damit diese elendige Schleiferei bei engen Kurven ein Ende hat.Da ich mir nicht mehr hundertprozentig sicher war wie es ging habe ich kurz telefonisch mit Ralli vom  www.rallegolle.blogspot.com Rücksprache gehalten.

Danke nochmal für deinen Support !

Natürlich hat das alles wieder Ewigkeiten gedauert aber wenn sich da nichts mehr großartig setzt bin zufrieden.Gemessen bin ich vorne nun noch immer 1,2cm tiefer als hinten.Passt also.Zumindest optisch.Ob das alles wirklich so bleiben kann sehe ich aber erst nach einer ausgiebigen Probefahrt.
Ohne eingestellte Bremse aber eher nicht empfehlenswert 😁
 
 

Habt ihr eigentlich meinen geilen "Perserteppich" unter dem Auto gesehen ? 
Es ist so schön nicht mehr auf dem kalten Boden liegen zu müssen 😍

Bis demnächst !



4. Januar 2021

- Einmal Service bitte... - Teil 3

Weiter geht´s an der Bremse und dem Fahrwerk.

Etwas Nerven gekostet hat mich der neue Bremsflüssigkeitsbehälter.Um diesen zu montieren musste das Loch für die Durchführung des Röhrchens etwas vergrößert werden.Das war mit dem alten Behälter vorher einfach besser gelöst.Den gibt es aber so nicht mehr,Geholfen bei der Montage hat Tochter groß die den Behälter mal fest gehalten hat und Papa von unten verschraubt hat.Platz ist da eh sehr wenig.Also hab ich gleich schon den Schlauch zum Röhrchen des HBZ drangeschraubt.

Das Röhrchen was vom HBZ abgeht war dann schnell gebogen und abgelängt.Der Hauptbremszylinder (HBZ) konnte dann auch wieder befestigt werden und der vordere und der hintere Kreis können auch wieder dran.

Der Zusammenbau der Bremsmechanik ging dann mehr oder weniger flott von der Hand.Geärgert habe ich mich dann mal wieder über die tollen Repro Teile die auf dem Markt sind.Die Nachsteller sind einfach einen Müh zu dick und lassen sich nur schwer verstellen obwohl ich alles piekfein gereinigt habe.Also habe ich die Teile zu einem Kollegen gebracht der mir die Teile etwas abgedreht hat.Jetzt saugen sich die Teile nur so rein,nichts wackelt und die Teile lassen sich prima verstellen.

SO sollte das gleich sein !! 

Also galt es nur noch die Bremstrommel zu montieren und das Radlagerspiel einzustellen.

Soweit so gut.Alles kein Thema.

An der Vorderachse hatte ich auch noch den defekten Gummi des unteren Traggelenkes ausgetauscht.
Konnte mich gar nicht mehr dran erinnern wie bescheiden das mit dem unteren Ring ging ohne das richtige Werkzeug für den sicheren Einbau.

Die Spurstangen habe ich auch bestmöglichst gangbar gemacht damit das beim Spureinstellen keine große Action mehr gibt.Die Achse ist auch nun soweit eingestellt das ich denke das es passt.Das sehe ich aber erst wenn die Diva wieder Bodenkontakt hat.

Hinten an der Bremse muss ich noch alles reinigen und mit den Neuteilen sauber wieder zusammen bauen.Dann wird das auch was mit der strammen Bremse.Das ist aber nur noch Formsache.

Glaub ich zumindest 😁

Doch dazu dann demnächst mehr...




1. Januar 2021

- Love Cars - Welcome 2021 -

Für mich sind Autos nie einfach nur ein Fortbewegungsmittel von A nach B gewesen.

Sie waren und sind immer noch etwas bedeutendes für mich.Dank ihnen habe ich mich persönlich und auch handwerklich entwickelt und den Traum gelebt mit etwas zu arbeiten das mich begeistert. 

Außerdem konnte ich durch das Hobby "Oldtimer" viele wunderbare Menschen auf dieser Welt kennenlernen die diese Leidenschaft mit mir teilen 💓

Ich wünsche euch allen einen guten Start ins neue Jahr ! Auf das alles besser wird.

Bleibt gesund und passt gut auf euch und eure Lieben auf !

Wir lesen uns !


 

 

 

 


28. Dezember 2020

- Einmal Service bitte... - Teil 2

Es ist Samstag. Sau kalt und der Regen prasselt nur so aufs Garagendach. Bock zu schrauben hab ich momentan nicht wirklich aber was soll´s. Von nix kommt eben nix.Also ran ans Blech und weiter mit dem Service damit Madame nächstes Jahr wieder vernünftig fährt und bremst.

Ich hatte ja schon geschrieben das Ich die TAS (kurz für Tieferlegungsachsschenkel) wieder gegen die serienmäßigen Achsschenkel tauschen wollte. Leider haben sich dann die damals eingelagerten originalen Achsschenkel als nicht mehr wirklich maßhaltig rausgestellt und sind in die Metallkiste geflogen.Bring ja auch nix da irgendnen Mist einzubauen nur der Originalität halber.

Hätte ja auch zu schön sein können. Ich hab dann auf der Couch mal die Preise der Teileshops verglichen und einen Satz neue Repro Achsschenkel beim Werk34 bestellt. Dazu gibt es noch einen neuen Spurstangenkopf rechts oben und links oben außen sowie eine neue Schutzmanschette für vorne links unten.Ich muss mich da auch nochmal genau einlesen wie das genau mit dem Tiefer bzw. höherlegen ging.Ist schon zu lange her und ich neige auch dazu Sachen einfach zu vergessen 😁

An der Bremse bin ich aus Zeitgründen nicht großartig weiter gekommen. Habe es nur noch geschafft die Bremsleitungen mal durchzupusten damit die ganze restliche alte Bremsflüssigkeit raus kommt.

Achja und die neuen RBZ vorne hab ich schon mal an das Staubschutzblech montiert und die Schläuche bereits angeschraubt.

Mal sehen ob ich zwischen den Jahren mal etwas frei machen kann um weiter voran zu kommen...


 

Sehr angenehme Überraschung.Klasse dass das Werk34 Originale noch schön eingewachste VW Achsschenkel verkauft.Hatte erwartet da eine Reproduktion zu bekommen.Nur die Verpackung kann deutlich verbessert werden.