20. Mai 2019

- Mille Miglia 2019 - Männerkurzurlaub -

Mille Miglia? Watt? Ja richtig ! DIE Klassiker Veranstaltung in Italien ! Und der Onkel Ben und 3 Kumpels mittendrin.Los ging es bereits sehr früh am Dienstag morgen Richtung Taunusstein zu Kollege Daniel. Natürlich standesgemäß in der Diva ! Nachdem die anderen 2 Mitstreiter mit dem neuen sehr schicken Hipster Skoda Kodiaq eingesammelt waren machten wir uns auf zum Flughafen Köln-Bonn um von dort aus per Flieger nach Bergamo zu reisen.Dort angekommen schnappten wir uns unseren Mietwagen, einen unspektakulären Fiat 500 L der eigentlich ein Golf sein sollte.
Aber der Fiat tut´s auch.
Genächtigt wurde in der extra angemieteten "Loftwohnung" in Desenzano.Nach einem kleinen Bummel durchs Städtchen und mit der obligatorischen Pizza im Magen liesen wir den Tag  ausklingen.Am Mittwoch ging es sehr früh nach Brescia um dem Start der Mille Miglia beizuwohnen.Sehr viele hochpreisige Fahrzeuge wurden dort ausgestellt und man konnte nahezu bei jedem Fahrzeug hautnah dabei sein wenn es angelassen wurden.So viele Mercedes Flügeltürer auf einem Haufen wird man wohl nicht nochmal zu sehen bekommen ! Promitechnisch gab es außer Jacky Ickx und Jochen Maas nichts mir wirklich bekanntes zu sehen.Das erhoffte "Zusammentreffen" mit Monica Belluci blieb leider aus 💖 Nachmittags und nach einem kleinen Snack machten wir uns dann wieder auf nach Desenzano um uns gute Plätze für die erste Zeitnahme zu sichern.Kurz nach der Zeitnahme und in einer Schikane platziert konnten wir den Klängen der Schönheiten lauschen und auch das "Gebratzel" der teilweise völlig übermotorisierten Fahrzeuge geniessen.
Junge was haben die Dinger einen (geilen) Krach gemacht.
Klar das wir den Mille Miglia Brezel Käfer mit der Startnummer 297 besonders angefeuert haben !
Am späten Nachmittag liessen wir uns dann am Hafen Meeresfrüchte und echte hausgemachte Nudeln schmecken ! Ein Gedicht 😊 sag ich euch.Die italienische Küche ist halt doch unschlagbar lecker.Und dann war leider auch schon der zweite Tag vorbei...

Am Abreisetag (wie es immer ist) lies die Sonne sich nicht lumpen und sorgte für das ein oder andere rote Gesicht bei den Beteiligten.Einen letzten Burger am Strand geniessen und schon ging es wieder Richtung Flughafen Bergamo zur Abreise.In Köln gelandet öffneten die Wolken ihre Schleusen und es regnete eigentlich durchgängig bis nach Taunusstein.Und natürlich musste ich dann mit der Diva noch im strömenden Regen nach Hause fahren.
"Who the fuck is Juan Manuel Fangio ?" kommt mir da gerade in den Sinn.

Spaß beiseite.
Das war schon echt mega krass bei dem Sauwetter zu fahren und glich eher dem Ritt auf einer Kanonenkugel als halbwegs entspanntem fahren aber irgendwann muss man ja auch wieder nach Hause und am nächsten Tag war ja auch wieder Malochen angesagt.

Mein Fazit:
SEHR SEHR coole Veranstaltung mit ultra exklusiven Fahrzeugen,vielen Bella Donnas und Dolce Vita. Absolut zu empfehlen !

Danke Männer für 3 unvergessliche Tage in Bella Italia wenn auch das Wetter leider nicht immer so Bella war. Mit euch immer wieder ! Nur sollten 2 der 3 Mitreisenden ihr "Schnarchbär" Problem in den Griff bekommen😂

In der heutigen Zeit unterlasse ich es lieber Bilder der Veranstaltung zu posten.Zumal aufjedem Bild mindestens eine Person gut zu sehen ist.Wer weiß wer sich da dann noch auf den Schlips getreten fühlt wenn er auf einmal im Netz auftaucht.Am Ende noch mit der "Freundin" anstatt der Ehefrau 😋


Arrivederci Desenzano,Arrivederci Mille Miglia !





1 Kommentar:

© rallegolle hat gesagt…

Gut gemacht 👍

Grüße aus Essen